EBG Nidau

DIE GENOSSENSCHAFT DER EISENBAHNER AUF DEM WEG INS 21. JAHRHUNDERT

Die EBG Nidau ist bekannt für ihre kleinen gelben Häuser dem "BTI-Bähnli" entlang und seinem einzigartigen Gartenquartier. Wenn Sie der Zihl entlang schlendern sehen Sie unsere vierfarbigen Häuser und Wohnungen im alten Hofmattenquartier und nach der Allee an der Genossenschaftsstrasse sehen Sie die Gelben Häuser, Hofmatten Süd, die im Jahre 1929 erbaut wurden.

Das Quartier ist unter Denkmalschutz und in seinem Urzustand von 1911 renoviert worden.

Auf der anderen Seite der BTI-Bahn stehen frisch herausgeputzt unsere Blöcke an der Gotthelfstrasse, diese wurden 1965 gebaut.

Doch die EBG besitzt noch andere Schätze, wie das Quartier an der Orpundstrasse (1947) mit der grosszügigen Garten- und Rasenanlage.

Aus der Feder von Architekt Eduard Lanz (1886-1972) entstanden 1925 zwei Gebäuden am Rennweg mit seinen 32 Wohnungen und der grossen Garten anlage hinter den Häusern.

Sie sind herzlichst eingeladen einmal durch unsere Quartiere zu schlendern oder an der Zhil, unserem Naherholungsgebiet, entlang zu spazieren.